top of page
Suche
  • AutorenbildIsabel Laumann

Die Wirkung des Equitron bei Sehnenschäden und ähnlichen Verletzungen

Sehnenschaden – Und was jetzt?

Für uns Reiter ist die Diagnose eines Sehnenschadens oder auch eines Schadens am Fesselträger oder Unterstützungsband erst einmal eine Katastrophe. Bei Pferden ist es eine der häufigsten Erkrankungen, die oft mit einer langen Verletzungspause einhergeht und nicht selten auch als Folge hat, dass das Pferd sportlich nicht mehr so eingesetzt werden kann wie früher. Es gibt die unterschiedlichsten Therapiemaßnahmen zur Behandlung von Schäden und Entzündungen. Das Equitron-pro ist hierbei immer häufiger eine von Tierärzten empfohlene Maßnahme, um den Heilungsprozess zu fördern und auch sehr oft zu beschleunigen.


Warum Tierärzte das Equitron empfehlen


Die Wirkung des Equitron-pro spricht sich immer mehr rum und nicht nur das. Sie ist auch wissenschaftlich belegt. In einer umfangreichen Studie unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Traweger konnte gezeigt werden, dass das Equitron zelluläre Prozesse auslöst, die

eine anti-entzündliche Wirkung haben und den Auf- und Umbau von Sehnengewebe ermöglichen. Renommierte Tierärzte haben das Equitron daher schon seit Jahren im Programm, wenn es um die Behandlung von Schäden an der tiefen und oberflächlichen Beugesehne, am Fesselträger oder am Unterstützungsband geht. Auf der Homepage von Equitron-Pro könnt ihr einige Referenzen dazu lesen. Ein sehr wichtiger Vorteil vom Equitron ist, dass die Behandlung schmerzfrei ist und ganz entspannt im Stall von mir oder vom Besitzer durchgeführt werden kann. Das ist natürlich im Gegensatz zur Stoßwellentherapie für die Pferde deutlich angenehmer.


Warum das Equitron immer wieder überrascht

Das Equitron wird bereits von vielen Tierärzten empfohlen, unter anderem auch von der Tierklinik Telgte. Daher habe ich einige Sehnenschäden und Fesselträgerschäden auf meiner täglichen Tour genauso wie Anfragen zur regelmäßigen Miete des Equitrons. Der Erfolg bei der Behandlung ist einfach immer wieder unglaublich. Thomas Frühmann, erfolgreicher Springreiter und Riders Tour Sieger von 2006, findet die Wirkung des Equitrons einfach gewaltig, denn nach einem Jahr vergeblicher Behandlungen kam er auf das Equitron und die Fesselträgerverletzung seines Erfolgspferdes konnte somit endlich ausheilen. Schaut euch seine Erfahrungen auf YouTube an! Auch Michael Whitaker hat es geschafft, einen scheinbar chronischen Sehnenschaden innerhalb von sechs Wochen mit dem Equitron ausheilen zu lassen.


Erst kürzlich habe ich auf Facebook von der Stute Cassandra berichtet. Ihr Sehnenschaden im November 2020 war so schwer, dass der Tierarzt keine große Hoffnung mehr hatte. „Mehr als Schritt wird wohl nicht mehr möglich sein“, war die traurige Aussage. Nach regelmäßigen Behandlungen mit dem Equitron wurde der Tierarzt zur Nachkontrolle gerufen und er war begeistert. Niemals hätte er gedacht, dass der Sehnenschaden so gut ausheilen kann. Mittlerweile ist die Stute im Trabtraining!


Seid gespannt, denn bald berichte ich von weiteren scheinbar austherapierten Pferden und sehr schweren Sehnenschäden, die ich in der Behandlung habe.




3.644 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page